Das Missverständnis der sogenannten digitalen Transformation

Khalil Bawar Unkategorisiert 4 Comments

Ein Essay von Reinhard Plückthun.   Kennen Sie sich noch aus in der heutigen Wirtschafts-Welt? Alles ist so digital, so disruptiv, so agil und so verwirrend. Jeden Tag wird in den Medien, digital oder analog, beschworen, dass wir mitten in einem digitalen Tsunami sitzen und es nun wirklich ernst wird. Man kann einfach nicht mehr so weitermachen wie bisher. Und so machen sich Horden von Vorständen und ihre „leitenden“ Manager auf ins Silicon Valley. Dort vermuten sie den heiligen Gral der „digitalen Transformation“. Sie hoffen auf Antworten auf ihre Fragen: „Wie werden wir innovativer, agiler, kreativer und was zur Hölle ist …