Kommando Kreative Energie

Khalil Bawar Unkategorisiert 0 Comments

Vor einigen Jahren haben wir uns mit der Idee beschäftigt, eine Art “schnelle Eingreiftruppe” für das Entdecken und Heben neuer kreativer Energie-Potenziale in Unternehmen zu gründen. Dieser Gedanke entstand einerseits aus einer situativen Laune heraus (die näheren, feucht-fröhlichen Umstände möchte ich hier vernachlässigen), aber eben auch aus der Erfahrung, dass sich Unternehmen mit kreativen Fähigkeiten, kreativem Denken und Handeln recht schwer tun. Dies gilt bis heute. Denn: In unserem wirtschaftlichen und sozialen System werden wir seit jeher auf Effizienz, Maximierung und analytisches Wissen getrimmt. Da bleibt nur wenig Raum für kreatives Spielen, Träumen, Ausprobieren und “schräges Denken”.
Gemeinhin ist man dem Glauben verfallen, dass kreative Leute in Unternehmen vor allem in der Werbeabteilung sitzen und das müsse dann auch reichen. Falsch! Es kann kann nicht nur jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen (egal in welcher Abteilung) kreativ sein, ja er sollte das sogar. Aber: Die Rahmenbedingungen hierfür erweisen sich eben nicht als passend. Silodenken, Optimierungswut, reiner Effizienzdruck und permanentes Umorganisieren lassen kaum Raum für freies, kreatives Arbeiten. Es scheint, als hätten die Unternehmenslenker sogar Angst davor, dass ihre Mitarbeiter einmal “neben der Spur” denken und dann damit womöglich auch noch so etwas wie Spaß dabei haben. Wir fragen uns: Warum nur?

Woher soll denn der neue, innovative Funke kommen – die Idee, die als Grundlage für ein neues Produkt oder einen neuen Service dient?

Wie soll man sich eigentlich als Unternehmen aufstellen bzw. organisieren, um Kreativität zu fördern?

Warum soll man diesen, für viele Unternehmen recht mysteriösen, risikoreichen Weg, einschlagen?

Diese Fragen sind uns sehr wohl bekannt und dennoch – für uns persönlich – immer wieder überraschend. Weil wir grundsätzlich davon ausgehen, das alles an Effizienz und Wissenskompentenz in den letzten Jahren so weit optimiert wurde, dass es mittlerweile nur mehr als an der Zeit ist, die “andere Seite” unserer menschlichen Fähigkeiten zu steigern und bewusst einzusetzen: unsere Kreativität. Kreativität, mit der wir zu neuen, bisher ungedachten Lösungen kommen. Es ist schon erstaunlich, dass sich viele Unternehmen damit recht schwer tun, obwohl es mit Sicherheit zu einem Mehr an Energie, Freude – und am Ende an guten Ideen – führt. Und das bildet ja nun mal die Grundlage für die Innovationskraft eines Unternehmens.

Wir appelieren also an die Verantwortlichen in Unternehmen: Lasst mehr Kreativität zu, spielt, seid bunt, ein wenig “ver-rückt”, um auf neue Erkenntnis-Pfade zu gelangen! Seid mutig, ein ganz klein wenig gegen Bisheriges zu rebellieren! Dafür braucht man noch nicht einmal ein “Kommando Kreative Energie”. Das NavigationLab als Begleiter dieses Prozesses tut es auch.

Ein Appell von Reinhard Plückthun an alle Unternehmen die den Mut haben, die Zukunft kreativer und lustvoller gestalten zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.